Antje Jensen, Moosmattstrasse 31, 6005 Luzern, Termine: 041 240 47 37

Svedas - Schwitztherapien

Auch hier gilt die Regel, dass je nach Konstitution und Indikation trocken oder feucht, lokal oder ganz geschwitzt wird. Svedas dienen nach einer Massage zum Öffnen der Poren und Kanäle. Somit können die am Schweiss gebundenen Giftstoffe und überschüssiges Öl heraus transportiert werden. Jeglicher Schwitztherapie geht eine snehana voran.

Das Foto zeigt das feuchte Schwitzen des ganzen Körpers im Schwitzkasten, mit jeweils angepassten Kräuterdekoktionen.

 

 

Nadi Sveda - örtliche Behandlung mit Dampf

Sie ist eine erstklassige Schwitztherapie, wobei der Kräuterdampf tief ins Gewebe eindringen kann. Lokal angewendet lindert sie schmerzhafte Schwellungen oder Verstauchungen der Gelenke, chronische Rückenschmerzen, Verspannungen, Steifheit des Nackens und der Schulter, arthritische und rheumatische Schmerzen, und Muskelkrämpfe. Nadi Sveda hat den zusätzlichen Effekt, dass es ein Gefühl von Leichtigkeit in Körper und Geist herbeiführt.

 

Seka Sveda - warmer Ölguss

Warmes mediziniertes Öl wird auf den Körper oder einzelne Körperteile gegossen.
Ein göttliches Gefühl mit starker Wirkung auf die Blutzirkulation. Vor allem wird sie für Vata Störungen, neuropsychiatrische, rheumatische und psychosomatische Erkrankungen angewandt. Weiterhin bei Immunschwäche, Knochenbrüche, im Alter, zur Regeneration und als Rasayana.

 

Khadivasti - lokale Ölbäder

Eine einfache aber unglaublich effektive Therapie zur Behandlung von Bandscheibenvorfall, Ischias, Gelenk- und Nervenschmerzen, Diskushernie, degenerierte oder schwache Wirbel.
Über dem Herzen: bei Hypertonie und Nervosität.
Auf der Stirn: bei Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Depression. Vorher wird eine Snehana gemacht.

Ayurveda
Schwitzbehandlung
Teilbehandlung
Kurse & Projekte
Preise
über mich
Kontakt